Herbst-Kollektion 2012

Text nach oben

Text nach unten

Der dominanteste Trend sind die 60er und 70er. Unterschiedliche Dinge werden gekreuzt, es entsteht etwas Neues, ein Mix und Match. Retro Tendenzen spiegeln sich in vielen Facetten wider. Masculine Strenge wird mit weiblicher Allure verbunden. Der Look baut sich dabei aus mehreren Elementen zusammen: Pur mit Emma-Peel-Appeal, romantisch mit Rüschen und Drapés, kernig mit Leder und Lammfell.

Frau kann viele Facetten zeigen.

Das Spiel mit Volumen sowie neue Details bei Krägen und Revers bingen Modernität. Schlichtheit in Verbindung mit Drappierung und Volants ergeben ein neues Bild. Neben Strickmänteln und voluminösen Jacken ist auch das kernige Cape wieder gefragt.

Capes sind eine gelungene Alternative zu Mänteln.

Pullover sind die neuen Innovationsgeber.

Sie sind kastig kurz, mal mit Fledermausärmel, mal mit Rundhals. Perfekt kombiniert mit Chinos, schwingenden Röcken und mit Flares.

Auch das kurze Twinset gehört mit zum modernen angezogenen Look. Das Revival von Skipullis und Steghosen à la 60iger nimmt seinen Anfang. Im komerziellen Bereich wird der Longpulli kombiniert mit Slimfits (Leggins, Röhre) ein Bestseller bleiben.

Farbe spielt eine bedeutende Rolle.

Die Farbigkeit wird intensiv, wirkt aktivierend und setzt visuelee Reize. Melangen greiffen Licht und Schatten auf.

Strick und Jersey wirken neu durch innovative Musterungen, sowie durch gewalkte, beschichtete oder Melange Aspekte. Ultrafeine und leichte Gestricke sind ebenso von Bedeutung wie die grobe und übertriebene voluminöse Maschenware. Gestricke werden gröber, Zöpfe noch kerniger, Struckturen und Materialien werden noch stärker gemixt. Sie stehen für eine neue feminine Rustikalität.

Feminine Rustikalität

Pelze werden luxuriös und fantasievoll, traditionelle Stoffe kommen im neuen Mustermix daher.

Farbtrends 2012

Verkaufstellen auch in Ihrer Nähe können Sie über unseren STOREFINDER feststellen!